Kategorien
News

Das war der Rethink Journalism Hackathon

Welche Infos braucht man im lokalen Raum? Ein Roboter zeichnet Abstimmungsresultate auf die Wand der Büros. Der morgendliche Email-Newsletter wird zum Print-Produkt auf dem Beleg für deinen Kafi mit Gipfeli. Und ein neues Cockpit mit den Daten, Ereignissen und Klimazielen deiner Stadt.

An diesen (und vielen anderen, die hier zu entdecken sind) Herausforderungen arbeiteten die Teilnehmer/innen des Hackathons „Rethink Journalism“ das ganze Wochenende. Programmierer, Coder, Journalisten und Medienschaffende arbeiteten 48 Stunden lang in Teams zusammen, um Prototypen von Lösungen für die Herausforderungen des lokalen, ländlichen und unabhängigen Journalismus zu entwickeln.

Die von Opendata.ch und We.Publish gemeinsam organisierte Veranstaltung brachte rund 50 Teilnehmer in Basel zusammen und bot allen Beteiligten die Möglichkeit, ihre Beziehungen und den Ideenaustausch über die neuen journalistischen Modelle von heute zu stärken.

Die Ergebnisse einiger Challenges können in Zukunft genutzt oder weiterentwickelt werden, um daraus brauchbare und implementierbare Lösungen für unsere Projekte zu machen. Bleiben Sie dran!

Den gesamten Abschlussbericht ist hier als PDF einsehbar.