Der Überbau

«Wir brauchen eine gemeinsame, offene Plattform als zukünftige Medieninfrastruktur.»

Prof. Dr. Ottfried Jarren, Präsident der Eidgenössischen Medienkommission, NZZ

Die We.Publish Foundation will eine digitale Open-Source-Infrastruktur für journalistische Inhalte bereitstellen. 

Warum?

Situation heute

Alle Redaktionen arbeiten mit ihrem eigenen CMS und investieren viel Geld in Technik statt in Inhalte. Das ändert sich mit We.Publish.

«Heute geben wir jährlich rund 90’000 CHF für IT aus. Mit We.Publish müssen wir weniger aufwenden, haben aber bessere Möglichkeiten. Wir sind sofort dabei.»

Simon Jacoby, Gründer tsüri.ch

Situation mit We.Publish

Es besteht Einigkeit darin, dass der Wettbewerb beim Inhalt und nicht auf Seiten der Technik stattfinden sollte. Eine «digitale Allmend» für journalistische Angebote ist somit logisch.

«Es braucht offene Medienplattformen wie We.Publish, im Sinne einer gemeinsamen Infrastruktur.»

Prof. Manuel Puppis, Uni Fribourg

Vom zentralistischen Verlegermodell zum föderalistischen Modell: We.Publish

Heute liegt das Informationsmonopol bei wenigen Verlegern. Eine Medieneinfalt ist die traurige Konsequenz. We.Publish fördert eine dezentrale Medienwelt statt Silos.

diagram

Durch die direkte Vernetzung der einzelnen Medienunternehmen entstehen Kooperationen und Synergien werden genutzt. So kann die Vielfalt der Schweizer Medien sichergestellt werden.